Bestimmt habt Ihr Euch schon gewundert, dass hier nichts mehr passiert oder denkt ich hab aufgegeben. Oder sogar ganz vergessen, dass es mich gibt. Die häufigsten Fragen, die ich im Moment höre, sind was machst Du da eigentlich, warum passiert nichts mehr und schon aufgegeben? Ich schätze, da sind ein paar Antworten fällig.

Das ist aber gar nicht so leicht zu erklären, vor allem, da für mich ja auch noch alles neu ist. Mein neues Leben ist manchmal ganz schön turbulent, dann wieder ruhig, aber fast immer noch ziemlich spontan und ungeplant.

Manchmal ist der Weg nicht gleich klar

Im September habe ich eine tolle Zeit in Lissabon verbracht. Mit gleichgesinnten Teilnehmern war ich beim DNX Camp. Welche tollen Spots wir dabei entdeckt haben findet Ihr bei Feli auf Travelicia.de (mit einem eigenen Beitrag von mir). Aber wir haben vor allem gearbeitet! Geballtes Networking & Co-Working mit 16 Teilnehmern sowie den DNX-Gründern Feli & Marcus und Peter vom Surf Office klingt chaotisch und keiner hat geglaubt, dass wir tatsächlich arbeiten. In dieser Runde hat keiner gefragt was machst Du da eigentlich oder hat Dich für leicht verrückt gehalten. Man arbeitet hier gemeinsam an seinen Zielen persönlich wie wirtschaftlich. Keiner fährt die Ellenbogen oder Krallen aus, eine ziemlich neue Erfahrung für mich.

Wie Ihr an den Bildern seht, war es toll in Lissabon. Aber ich habe auch viel gelernt, z. B. sehr viel über die Selbständigkeit. Den neuen Teil meines Lebens, von dem ich glaubte, dass er sehr schwer wird. Wer hätte es gedacht, ist es nicht. Ohne Werbung oder sonstige Portale habe ich bereits einige tolle Kunden gefunden, alles über Weiterempfehlungen. Und da es überraschenderweise sehr gut läuft, werde ich mich nun vermehrt darauf konzentrieren.

Als was bin ich eigentlich Selbständig

 

Ich würde sagen der Überbegriff dafür ist „virtuelle Assistenz“. Nein, ich bin kein Webcam-Girl! Das werde ich sehr häufig gefragt und muss das jetzt mal hier klarstellen. Eine virtuelle Assistentin ist eine Bürokraft, die nicht mit im Unternehmen sitzt, sondern einfach Online ihre Aufgaben erledigt. In meinem Fall z. B. Angebote, Rechnungen oder Aufträge schreiben, Bestellungen und Lieferungen ausführen und überwachen, Kundenkorrespondenz, Social-Media-Planung, redaktionelle Beiträge schreiben und noch vieles mehr. Ich bilde mich im Moment auch viel weiter, um meinen Kunden ein noch größeres Portfolio anbieten zu können.

Selbständigkeit ist gar nicht so schwer

Was heißt das jetzt für die freivogel.zone? Die Seite wird noch etwas umgestaltet damit für die Selbständigkeit und den Blog Platz ist. Bis das alles passiert ist, findet Ihr viele tolle Tipps über meine Facebook-Seite. Also hier bitte fleißig lesen, liken und teilen. Sobald sich auf dem Blog etwas tut erhaltet Ihr wie gewohnt eine Nachricht.

Trotzdem bin ich weiterhin für Euch da. Habt Ihr Fragen oder braucht Ihr Hilfe bei einem Projekt, dann schreibt mir!

Arbeiten als virtuelle Assistenz

Tanja Baumann, Chief VA

Willst du wissen, wenn es neue Artikel gibt?

Trage dich im Newsletter ein

ARBEITEN

DIE VORTEILE DER ZUSAMMENARBEIT MIT EINER VIRTUELLEN ASSISTENZ

LEBEN

WAS IST EINE VIRTUELLE ASSISTENZ?